Projekt für eine Windkraftanlage in Stadtbergen

Mit Unterstützung von Bündnis 90/Die Grünen kommt Stadtbergen einer Windkraftanlage (WKA) auf Stadtberger Flur einen großen Schritt näher. Noch bevor im Bayerischen Landtag die Entscheidung fiel, die unsägliche 10-H-Regel zu modifizieren und so dem Ausbau der Windkraftanlagen in Bayern weniger im Wege zu stehen, begannen bereits Gespräche mit einer Bürgerenergiegenossenschaft, um in Stadtbergen eine WKA zu errichten.

Dass der Ausbau der Erneuerbaren Energien schon lange auf der Agenda der GRÜNEN steht, ist bekannt. Der Antrag der Grünen Fraktion in Stadtbergen, Standorte für Windkraftanlagen zu prüfen, war eine konsequente Folge. Der entsprechende Antrag wurde leider recht spät behandelt (Stadtratssitzung am 27.10.2022). Unabhängig davon fanden jedoch schon Gespräche zwischen der Bürger-Energie-Genossenschaft Neuburg-Schrobenhausen-Aichach-Eichstätt eG und Mitgliedern der GRÜNEN und des BUND statt, wie eine durch Bürger*innen finanzierte Windkraftanlage in Stadtbergen auf die Beine gestellt werden kann.

In der Stadtratssitzung konnten die GRÜNEN zwar den Bürgermeister nicht überzeugen, die Einzelmeinungen zu einem unverbindlichen Stimmungsbild zu formulieren.  Dennoch sprach sich jede Fraktion dafür aus, den Bau einer WKA unterstützen zu wollen, was als wichtiges Signal in Richtung der Grundstückseigentümer verstanden werden kann. Wenn eine WKA gebaut wird, dann soll diese nicht von anonymen Investoren betrieben werden, sondern in der Hand der Bürger*innen bleiben.

Dazu findet am 30. November 2022 eine Informationsveranstaltung in Stadtbergen statt.

Es findet eine Infoveranstaltung zum Projekt Bürgerwindrad am 30.11.22 im Bürgersaal Stadtbergen statt.

 

Kategorie

Aktuelles Antrag Energiewende Fraktion im Stadtrat Stadtbergen Klimaneutral

Verbundene Datensätze