Die GRÜNEN Kandidat*innen für den Stadtrat

Martina Bauer
Portraitfoto Martina Bauer
Sebastian Brenner
Portraitfoto Sebastian Brenner
Norbert Brunner
Portraitfoto Norbert Brunner
Martina Kirchner-Mai
Portraitfoto Martina Kirchner-Mai
Marie-Theres Lischka-Möller
Portraitfoto Marie-Theres Lischka-Möller
Julia Mai
Portraitfoto Julia Mai
Patrik Miehler
Portraitfoto Patrik Miehler
Thomas Miehler
Portraitfoto Thomas Miehler
Fabian Münch
Portraitfoto Fabian Münch
Anna Paul
Portraitfoto Anna Paul
Bettina Polei-Stahl
Portraitfoto Bettina Polei-Stahl
Paul Reisbacher
Portraitfoto Paul Reisbacher
Uschi Seib-Kundinger
Portraitfoto Uschi Seib-Kundinger
Hans Stahl
Portraitfoto Hans Stahl
Holger Thies
Portraitfoto Holger Thies
Georg Wörner
Portraitfoto Georg Wörner

Liebe Wählerinnen und Wähler,

in dieser Rubrik stellen wir Ihnen unsere GRÜNEN Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat Stadtbergens vor. Wir werden Ihnen die Leute zeigen, wie wir sie kennen, was sie nach unserer Meinung in den Rat der Stadt einbringen werden und was ihre Leitsätze sind.

Martina Bauer

Martina Bauer Das ist Martina Bauer.

Martina ist 58 Jahre alt und wohnt seit 2011 in Deuringen. Sie ist von Beruf Sozialarbeiterin und arbeitet als gesetzliche Betreuerin. In ihrer Freizeit geht sie Wandern und ist in der Flüchtlingshilfe in Stadtbergen aktiv. Seit 2013 ist sie Mitglied bei den GRÜNEN und auch Ortssprecherin, von 2015 bis 2017 war sie Mitglied im Kreisvorstand. Martina wird sich in Stadtbergens Stadtrat vor allem für die Transparenz der politischen Entscheidungen für die Bürger*innen stark machen. Nur so kann Politik interessant für alle werden. Gründe und Argumente müssen offengelegt werden. Das ermöglicht dann eine Beteiligung vieler. Als Unterstützerin der Parents-for-Future Bewegung teilt Martina natürlich das Ziel Stadtbergen bis 2030 klimaneutral zu bekommen und damit auf kommunaler Ebene das bestmögliche zu tun, um für unsere Kinder und Enkelkinder eine gute Zukunft zu schaffen. Hierbei spielt der Öffentliche Nahverkehr ebenso eine Rolle wie das gesamte Klimaschutzkonzept des Landkreises, das auch in Stadtbergen umgesetzt werden muss.

Sie finden Martina Bauer auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 1.

Außerdem kandidiert Martina Bauer für Stadtbergen auf der Kreistagsliste auf Platz 21.

Martina Bauer wurde von Sebastian Brenner vorgestellt..

Sebastian Brenner

Sebastian BrennerDas ist Sebastian Brenner.

Er wird im Januar 38 Jahre alt, wohnt mit seiner Frau Eva und seinen zwei Kindern in Leitershofen. Er arbeitet als Maschinenbauingenieur in Augsburg. Bei den GRÜNEN ist Sebastian schon seit der Zeit als Schüler am Luisen-Gymnasium in München. Sein Engagement gilt dabei vor allem dem Klima- und Artenschutz und er interessiert sich für ökologische Landwirtschaft. Er pflegt seit mehreren Jahren 15 Bienenvölker und ist dabei unmittelbar mit dem Artensterben in der Pflanzen- und Tierwelt konfrontiert. Seine Beteiligung beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ war damit selbstverständlich. Im Stadtrat wird sich Sebastian vor allem für den Erhalt und die Schaffung von lokaler Nahversorgung einsetzen. Transportwege jedweder Art schaden dem Klima und sind auch angesichts der demoskopischen Entwicklung problematisch. Hierfür beschäftigt sich Sebastian derzeit mit genossenschaftlichen Modellen und alternativen Finanzierungsformen wie Crowdfunding und Genussrechten. Sebastian sucht den Austausch über den Tellerrand hinaus. Er ist gut mit den Nachbarkommunen vernetzt und spricht sich für Zusammenarbeit zwischen den Orten aus. Dauernde Abgrenzungen hält er für nicht zielführend.

Sie finden Sebastian Brenner auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 10.

Außerdem kandidiert Sebastian Brenner für Stadtbergen auf der Kreistagsliste auf Platz 68.

Sebastian Brenner wurde von Martina Bauer vorgestellt.

Martina Kirchner-Mai

Martina Kirchner-MaiDas ist Martina Kirchner-Mai.

Martina ist 57 Jahre alt. Sie lebt mit ihrer Familie in Deuringen und arbeitet als Lehrerin an einer Mittelschule. In ihrer Freizeit ist sie gerne draußen und auch künstlerisch tätig. Martina ist seit jeher GRÜN-aktiv. Da ihre Töchter alle erwachsen sind, will sie nun mehr Zeit für ihr politisches Engagement verwenden. Sie möchte sich im Stadtrat mit der Entwicklung von Bürgertreffpunkten und kommunalen Tauschbörsen auseinandersetzen, mit der Schaffung von Freiwilligendiensten und mit der Förderung kultureller Projekte. Dabei hat sie zum Ziel ein unvoreingenommenes Miteinander. Dieses entsteht in einer Stadtgesellschaft nicht von selbst. Es braucht dafür Projekte, die Vorurteile überwinden helfen und Gemeinsamkeiten sowie Toleranz schaffen. Darüber hinaus beschäftigt sich Martina auch mit alternativen Wohnformen, die es Familien erlauben, Wohnräume generationenübergreifend zu nutzen.

Sie finden Martina Kirchner-Mai auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 3.

Martina Kirchner-Mai wurde von Sebastian Brenner vorgestellt.

Julia Mai

Julia Mai

Das ist Julia Mai.

Julia studiert an der Hochschule Augsburg „Energieeffizientes Planen und Bauen“. Sie ist 21 Jahre alt und in Deuringen aufgewachsen. Dort ist sie im TSV als Fachwartin für Rhythmische Sportgymnastik und als Assistentin in der Übungsleitung aktiv. Auch in der Freiwilligen Feuerwehr ist sie aktives Mitglied. Julia möchte unsere Umwelt für zukünftige Generationen erhalten, was sie zu ihrer Kandidatur auf der GRÜNEN Liste führte. Zukunft muss Spaß nicht Angst machen. Dafür will sie im demokratischen Parteiensystem aktiv werden. Im Stadtrat wird sich Julia natürlich auch für die Belange junger Stadtberger und Stadtbergerinnen einsetzen. Günstiger, gut getakteter Nahverkehr sind ihr dabei so wichtig wie sinnvolle Investitionen in Schulen und Bildung. Viele junge Leute aus Stadtbergen würden gerne in Stadtbergen wohnen bleiben. Deshalb unterstützt Julia Initiativen für die Schaffung günstigen Wohnraums für Stadtbergen, Deuringen, Leitershofen und das Virchow-Viertel.

Sie finden Julia Mai auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 19.

Julia Mai wurde von Sebastian Brenner vorgestellt.

Thomas Miehler

Thomas MiehlerDas ist Thomas Miehler.

Thomas ist 59 Jahre alt und Förster von Beruf. Seit 2014 ist er für die GRÜNE Partei im Stadtrat. Dort vertritt er nicht zuletzt auf Grund seines Berufes alle Belange, die Stadtbergen grün, lebenswert und zukunftsfähig machen.

Er wird sich weiterhin für ein vernünftiges Radwegenetz in unserer Stadt einsetzen, für den Erhalt der Naturflächen, gegen eine Neuausweisung von Bau- und Gewerbegebieten auf der grünen Wiese. Stattdessen plädiert er für eine Überbauung bereits bestehender Gewerbeflächen und die Ansiedelung von Kreativgewerbe.

Als Vorsitzender der ARGE Deuringen kümmert er sich um die Vereine in Deuringen. Zusammen mit Nachbarn hat er den Deuringer Maibaumverein gegründet und im Bund Naturschutz ist er im Vorstand aktiv.

Sehr ärgerlich findet Thomas die Übermacht einer Partei im Rat. Hier versiegt nach seiner Meinung jegliche Debattenkultur. Über gestellte Anträge wird kaum diskutiert, Überzeugungsarbeit kann nicht geleistet werden. Entschieden wird nach dem Gusto der absoluten Mehrheit. Dennoch will er weiterhin im Stadtberger Rat gestalten und erhofft sich dafür eine starke GRÜNE Fraktion.

Sie finden Thomas Miehler auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 4.
Außerdem kandidiert Thomas Miehler für Stadtbergen auf der Kreistagsliste auf Platz 50.

Thomas Miehler wurde von Sebastian Brenner vorgestellt.

Patrik Miehler

Patrik Miehler Das ist Patrik Miehler.

Patrik studiert Maschinenbau und ist 23 Jahre alt. Obwohl er mit seiner Familie erst vor einigen Jahren nach Deuringen zog, ist er dort gut vernetzt und engagiert sich als aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Zudem war er von 2015 bis 2017 im Stadtberger Jugendrat tätig und setzt sich auch nach wie vor für jugendorientierte Themen ein. Neben dem Studium arbeitet Patrik im Landratsamt Augsburg als Projektkoordinator im Fachbereich für Jugend und Bildung.

Patrik möchte sich im Stadtberger Rat insbesondere für die zahlreichen Vereine der Stadt einsetzen. Ob Sportverein, Gartenbauverein, Feuerwehrverein: Vereine fördern das Zusammenleben und den Zusammenhalt einer Stadtgesellschaft und sind wichtig für die Jugendbildung.Als Kontrapunkt zur Empörungskultur finden in den Vereinen Begegnungen statt, Freundschaften werden gebildet und demokratische Strukturen gepflegt.

Auch die Klimaneutralität Stadtbergens 2030 ist für Patrik ein sehr bedeutendes Ziel. In der Kommune entstehen das Bewusstsein und die Wertschätzung für unsere Umwelt.

Sie finden Patrik Miehler auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 18.

Patrik Miehler wurde von Sebastian Brenner vorgestellt.

Dr. Fabian Münch

Fabian MünchDas ist Dr. Fabian Münch.

Nein, er ist kein Arzt. Fabian ist Gymnasiallehrer und hat in Geschichte promoviert. Er ist 38 Jahre alt und lebt mit seiner Frau Veronika und den beiden Kindern seit 2015 in Deuringen. Er ist der Meinung, dass er als Lehrer im politischen Geschehen auch Vorbild sein muss. Deshalb engagiert er sich politisch. Er ist seit zwei Jahren Ortssprecher der GRÜNEN in Stadtbergen. Im Stadtrat möchte Fabian sich zukünftig für einen nachhaltigen, ökologisch und sozial ausgerichteten Haushalt einsetzen. Sein Ziel ist eine kommunale Haushaltspolitik, die auch den zukünftigen Generationen noch Gestaltungsspielräume lässt. Wichtig sind ihm außerdem ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben aller gesellschaftlichen Gruppen und ein vorausblickender und gerechter Zugang aller zu Ressourcen und Möglichkeiten. Die Fridays-For-Future-Bewegung bedeutet Fabian, dass wir uns als Politikerinnen und Politiker fokussieren müssen. Bei allen Entscheidungen muss ab sofort ein Klimaschutzkonzept zugrunde gelegt werden, um zu zeigen, welche Auswirkungen jede Entscheidung auf das Klima hat.

Sie finden Dr. Fabian Münch auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 2.

Außerdem kandidiert Dr. Fabian Münch für Stadtbergen auf der Kreistagsliste auf Platz 38.

Fabian Münch wurde von Martina Bauer vorgestellt..

Anna Paul

Anna PaulDas ist Anna Paul. Anna ist vor einem Jahr mit ihrem Mann nach Stadtbergen ins Virchow-Viertel gezogen. Dort wurde im Sommer vergangenen Jahres Tochter Juliana geboren, eine waschechte Stadtbergerin. Anna ist 30 Jahre alt und von Beruf Ingenieurin für energieeffizientes Bauen, insbesondere für Bauphysik. Während ihres Studiums hat sie sich intensiv mit energieeffizientem Hochbau und mit schadstofffreiem Bauen beschäftigt. Anna besucht regelmäßig die Fridays-For-Future-Demos, hält es aber für ebenso wichtig, die dort und von der Wissenschaft geforderte Klimaneutralität in der Kommunalpolitik umzusetzen. Sie möchte im Stadtberger Rat mit den Bürger*innen Stadtbergens Ideen sammeln und umsetzen, die die Wende voran bringen. Ob Effizienz bei städtischen Gebäuden, Fuhrpark und Straßenbeleuchtung, durch Förderung von erneuerbaren Energien und Anreize zur Verpackungsmüllreduktion – viele Möglichkeiten sind gegeben. Anna ist seit langem GRÜN-Denkerin. Sie nutzt fast ausschließlich ein Lastenrad, auch mit Tochter Juliana, bezieht Lebensmittel aus einer Gemüsegenossenschaft und versucht plastikfrei zu leben.

Sie finden Anna Paul auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 5.

Anna Paul wurde von Martina Bauer vorgestellt.

Paul Reisbacher

Paul ReisbacherDas ist Paul Reisbacher.

Er kennt in Stadtbergen viele Menschen und viele kennen ihn. Denn er macht schon seit über 25 Jahren GRÜNE Politik im Stadtrat und früher im Gemeinderat. Dabei war er auch schon 12 Jahre lang dritter Bürgermeister, hat viele Reden gehalten und vielen Leuten zu Jubiläen gratuliert. Außerdem ist er schon lange im Bund Naturschutz aktiv, er hat die Kreisgruppe Augsburg 20 Jahre lang geleitet. Mit seinen 78 Jahren und jahrzehntelangem GRÜNEN Engagement haben wir ein politisches Schwergewicht in unseren Reihen. Dabei hat Paul nie die persönliche Auseinandersetzung mit anderen Parteien gesucht, sondern stets die politische Debatte. Diese sei leider angesichts der Übermacht der CSU im Stadtrat in den letzten Jahren gänzlich verloren gegangen. Dennoch lässt sich Paul nicht entmutigen. Im Stadtrat wird er sich weiterhin für eine ökologische Verkehrswende einsetzen, als passionierter Radler insbesondere für die Schaffung und Ausgestaltung von Radwegen in Stadtbergen und im Landkreis Augsburg. Er betont stets Stadtbergens Motto „Natürlich – nah – dran“. Und es ist ihm ernst damit. Die Deuringer Heide, der Ziegelstadel, der Forst rundum … diesem allen gilt sein Augenmerk. Er wehrt sich gegen Flächenversiegelungen ebenso wie gegen den Einsatz von Ackergiften. Paul hält stets den Kontakt zum Seniorenbeirat Stadtbergens, denn er weiß, dass einzelne Bevölkerungsgruppen selbst am genauesten wissen, was sie in ihrer Stadt brauchen. Diese Belange möchte er weiterhin in den Rat tragen. Über Paul gäbe es noch viel zu schreiben. Lernt ihn einfach mal bei einem unserer Infostände kennen.

Sie finden Paul Reisbacher auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 6.

Außerdem kandidiert Paul Reisbacher für Stadtbergen auf der Kreistagsliste auf Platz 24.

Paul Reisbacher wurde von Martina Bauer vorgestellt.

Uschi Seib-Kundinger

Uschi Seib-KundingerDas ist Uschi Seib-Kundinger. Uschi ist 2016 mit ihrem Mann nach Stadtbergen gezogen. Sie hat an vielen Orten Deutschlands gewohnt und war vielerorts politisch aktiv. So setzt sie sich auch bei uns für ihre Themen ein, die alle auf eine zukunftsfähige Umwelt und Gesellschaft zielen. Diese sind der Schutz der Artenvielfalt genauso wie eine ökologische Verkehrswende mit der Verzichtsmöglichkeit auf CO2 emittierende Fahrzeuge. Uschi setzt aufs Radfahren und auf das dazu gehörende Radwegenetz. Ein attraktives Nahverkehrsangebot mit vernünftiger Frequenz sichert dabei die Zukunft der Mobilität. Politisch unabhängig sieht Uschi mit den GRÜNEN die besten Möglichkeiten ihre Belange in den Stadtrat zu tragen und die entsprechende Umsetzung herbei zu führen. Uschi ist als Übungsleiterin für Fitness-Sport aktiv, liebt das Bergsteigen und ist kulturell sehr interessiert. Sie ist 64 Jahre alt und hat eine Tochter und zwei Söhne.

Sie finden Uschi Seib-Kundinger auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 9.

Uschi Seib-Kundinger wurde von Martina Bauer vorgestellt.

Georg Wörner

Georg WörnerDas ist Georg Wörner.

Er wird im Mai 37 Jahre alt und arbeitet im Bereich der Wärmepumpenentwicklung. Mit seiner Frau Eva und seinen Kindern wohnt Georg seit 2012 in Deuringen. Georg möchte sich im Rat Stadtbergens für moderne technische Lösungen einsetzen, sei es für einen zeitgemäßen Zugang der Bürger und Bürgerinnen zur Verwaltung und zu Angeboten der Stadt oder für die Förderung klimatechnischer Errungenschaften.

Aber auch die Entwicklung der Kinder- und Bildungseinrichtungen der Stadt interessieren ihn. Er möchte eine gute Infrastruktur für Stadtbergen, besonders eine hohe Qualität der Kindertagesstätten, damit eine Berufstätigkeit beider Elternteile möglich ist.

In seiner Freizeit bastelt Georg gerne im Haus und im Garten.

Sie finden Georg Wörner auf der GRÜNEN Liste zur Kommunalwahl auf Platz 20.

Georg Wörner wurde von Sebastian Brenner vorgestellt.

URL:http://gruenestadtbergen.de/wahlen/kommunalwahl-2020/kandidatinnen/